Referenzen/08094-aussen1-200.jpg Referenzen/08094-aussen2-200.jpg Referenzen/08094-aussen3-200.jpg Referenzen/08094-aussen4-200.jpg

Hochgernstraße in Prien

Das Gebäude wurde als sogenanntes KFW-40-Haus ausgeführt. Dies bedingt, dass der spezifische Transmissionswärmeverlust um mindestens 45 % unter dem in der Energieeinsparungsverordnung angegebenen Höchstwert liegen darf.

Die Beheizung des Gebäudes erfolgt über eine Grundwasserwärmepumpe mit Solarunterstützung. In den Wohnungen wurden Fußbodenheizungen vorgesehen. Deren niedrige Systemtemperaturen sind ideal, um eine gute Ausnutzung der Wärmepumpe zu garantieren und über große Zeiträume die Solarunterstützung nutzen zu können.

Für die Warmwasserbereitung werden hygienisch optimierte, dezentrale Frischwasserstationen verwendet.

Ende 2010 konnten die neuen Wohneinheiten an die neuen Eigentümer übergeben werden.

powered by webEdition CMS