27 weitere Wohneinheiten in der Hubertusstraße

Referenzen/08017-tg-einfahrt-250.jpg

Das Katholische Siedlungswerk München hat in der Hubertusstraße 27 weitere Wohungen, in den Bauteilen D und E, errichtet.
Auf das 2007 erfolgreich umgesetzte Grundkonzept des 1. Bauabschnittes konnte im 2. Bauabschnitt wieder zuürckgegriffen werden.

"Unterirdisch" sind die beiden Bauwerke durch eine gemeinsame Tiefgarage miteinander verbunden.

Es wurde eine zentrale Wärmeversorgung mit einem Gas-Brennwertkessel mit außen liegenden Edelstahlkaminen installiert. Jedes Gebäude erhielt einen Warmwasserspeicher. Die Trinkwarmwasserbereitung wird von einer Thermischen Solaranlage unterstützt.

Im Sommer 2009 waren die Wohnungen fristgerecht bezugsfertig.

(Bildnachweis: Architekturbüro Krücke & Wallishauser)

powered by webEdition CMS